Im und am Wasser

Mai 27, 2012

Wasserlandschaften haben dem Naturinteressierten dieser Tage besonders viel zu bieten: Enten, Gänse und Schwäne paddeln mit ihren Küken im Schlepptau über die Gewässer, Frösche quaken lauthals, dass man sie noch weithin hört, und Libellen ziehen ihre Kreise oder sonnen sich auf dünnen Grashalmen.

Zur Galerie? Durch Klicken auf das Bild!


Die Hasen hoppeln!

April 11, 2012

Der „Osterhase“ kommt nicht von ungefähr. Schon sehr früh nach dem Winterende bekommt er seine Jungtiere. Wer dieser Tage mit offenen Augen durch die Natur streift, wird nicht selten mehrere Hasen an einer Stelle sehen. Und mit ein bisschen Glück beginnen die Tiere dann plötzlich mit der „Hasenhochzeit“…

Dieser Hase begegnete mir nur wenige Minuten vor Sonnenuntergang – am Ostersonntag.


Luchse und Wölfe im Winter

März 8, 2012


Wildkatzengalerie

Februar 26, 2012


Röhrende Hirsche, Greifvögel, Luchse & Co

November 19, 2011

Unterwegs im Wildpark Schloss Tambach

Wenn im Herbst das Röhren der Rothirsche in der Nähe von Coburg weithin schallt, kann sich der Naturfotograf sicher sein: Im Wildpark Schloss Tambach hat die Brunft der imposanten Geweihträger begonnen. Noch bis weit in den November hinein kann das Schauspiel beobachtet werden, wenn mehrere kapitale Hirsche ihre Kräfte messen. In den frühen Morgen- oder den späten Abendstunden ergeben sich besonders interessante Motive, wenn die stolzen Tiere durch mystische Nebelschwaden ziehen.

Doch nicht nur Hirsche hat der Park zu bieten. Auch Luchse, Wölfe, Fischotter, Wildkatzen und viele Arten mehr finden sich auf den rund 50 ha des Wildparks. Vor der beeindruckenden Kulisse des Schlosses sind immer wieder bewegende Begegnungen zwischen Mensch und Tier zu beobachten.

Als letztes „Highlight“ des Parks sind noch die Greifvögel samt Greifvogelshow zu erwähnen. Hier ergeben sich schöne Möglichkeiten für interessante Portraitaufnahmen von Habicht, Weißkopfseeadler, Schneegeier und vielen mehr.

Viel Spaß beim „Spaziergang“ durch den Wildpark Schloss Tambach in der heutigen Galerie!


Neue Eindrücke aus dem Nürnberger Tiergarten

September 18, 2011

Im Nürnberger Tiergarten hat sich in den letzten Monaten einiges getan: Die Eröffnung der Delphin-Lagune mitsamt dem neuen Manatihaus. Hier können neben den Seekühen, die teilweise unter den Besuchern hindurch schwimmen, eine Vielzahl an Schmetterlingen hautnah erlebt – und fotografiert werden. Gerade nach der „Regenzeit“ (zu jeder vollen Stunde beregnet eine Sprinkler-Anlage das komplette Haus, also Vorsicht mit dem Equipment! :)) drängen sich unzählige Motive geradezu auf. Wie dieser von „Tautropfen“ umgebene Schmetterling.

Nach 3 1/2 Jahren gehört nun auch der Anblick des Kleinen Pandabären wieder zum Zoobesuch in Nürnberg. Im Frühjahr 2012 soll zu dem Weibchen, das seit dieser Woche das Außengehege erkundet, noch ein Männchen hinzukommen. Doch schon heute erfreut die Begegnung mit dem süßen kleinen Pandabären die Herzen der Besucher.


Reise-Impressionen: Spätsommer in Schweden

September 10, 2011

Der Elch frisst friedlich am Straßenrand. Beim Bergaufstieg stolpern wir über unzählige Lemminge. Oben angekommen erwartet uns der Goldregenpfeifer. Und aus dem dichten Unterholz trabt völlig unverhofft ein Rentier mit mächtigem Geweih hervor…

Das alles ist Schweden. Doch nicht immer präsentieren sich die Bewohner so bereitwillig dem Urlauber oder Fotografen. Zum Glück bietet auch die Landschaft mit ihren unzähligen Flüssen und Seen immer wieder neue Fotomotive, so dass auch das Weitwinkelobjektiv nicht zu kurz kommt.

Heute lade ich Sie ein, zu einem Ausflug nach Schweden: Elche, Bären, Rentiere, Lemminge und einige weitere Tierarten warten auf Sie vor den herrlichen Kulissen des Landes – in der heutigen Galerie.


Buch „Erlebnis Zoofotografie“ im Handel!

September 1, 2011

Druckfrisch, und ab sofort überall im Buchhandel:Mein Buch mit vielen Anregungen und Beispielbildern zur Zoofotografie.

In diesem Buch zur Zoofotografie wende ich mich in erster Linie an Amateur- und Hobbyfotografen, die an der Tierfotografie Freude gefunden haben.

Immer mehr von ihnen beschäftigen sich auch zunehmend mit der Fotografie in Zoos, Tiergärten oder anderen Freigehegen, da sie die Vorteile der dort möglichen Fotomotive und -arbeiten kennen und schätzen gelernt haben.

Um meine langjährigen Erfahrungen in diesem Bereich nun weiterzugeben, habe ich dieses Buch geschrieben, in der Hoffnung, mit vielen Beispiel- und Umsetzungsbildern dem interessierten Leser neue Anregungen oder Ideen zu schenken. Für bessere Fotos und mehr Spaß an der Fotografie.

Hier geht es zur Autorenwebsite.

Und über amazon gibt es direkte Einblicke ins Buch.

Viel Spaß beim Schmökern in meinem neuen Buch. — Und natürlich bei Ihrem nächsten Tiergartenbesuch!


Sommerpause!

August 10, 2011

Das nächste Update auf dieser Seite wird es erst Anfang September geben. Auch Naturfotografen brauchen mal Urlaub.

Danke allen treuen Lesern meines Blogs, wir sehen uns nach der Sommerpause! Vielleicht mit interessanten aktuellen Impressionen aus Schweden…


Luchse im Wildpark Hundshaupten

August 7, 2011

Tier des Jahres 2011

Für den interessierten Fotografen zählen im Wildpark Hundshaupten sicherlich die Luchse mit zu den Hauptattraktionen. Heute möchte ich einige Impressionen unserer größten heimischen Wildkatze zeigen.

Die Vorstellung, dass dieser elegante Jäger nach seiner gezielten Ausrottung heute wieder durch die Alpen, das Fichtelgebirge, den Bayerischen Wald und einige andere Regionen Deutschlands streift, ist schon beeindruckend. Wer würde ahnen, dass bei einer Wanderung eventuell ein Luchs hoch oben im Baum ein Nickerchen hält? Luchse sind geschickte Kletterer, in wenigen Sekunden können sie einen Baum bis weit hinauf erklimmen!

Die Wahrscheinlichkeit, einem Luchs in freier Wildbahn zu begegnen, ist natürlich äußerst gering. Nicht zuletzt aufgrund der jahrelangen Verfolgung durch den Menschen meidet der Luchs ein Zusammentreffen. Sein Hörsinn ist erstaunlich: Noch auf mehrere Hundert Meter vermag er, eine vorbeiziehende Beute zu erkennen. Seine auffallenden Pinselohren verstärken dabei seinen Fähigkeit, Geräusche exakt zu orten. Zusammen mit seinen Augen (mit einer Lichtempfindlichkeit, die unsere um das sechsfache schlägt), dürfen wir ihn somit sicherlich zu den geschicktesten und interessantesten Jägern unserer Region zählen.

Viel Spaß mit unserem „Tier des Jahres 2011“ – dem europäischen Luchs (Lynx lynx). Zur Galerie: Klick!