Abendspaziergang bei der Sumpfohreule

Juli 23, 2013

Als wir sie das erste Mal erblickten, wie sie in der Abenddämmerung ihre Kreise über den Wiesen und Getreidefeldern zog, trauten wir unseren Augen nicht: Eine Sumpfohreule, hier im Frankenland? Und dann noch beinahe direkt vor der Haustüre? Ein ganz besonderes Erlebnis, wie sie pünktlich zum letzten Licht des Tages ihre Jagdflüge beginnt.

DE_D7649_entrauscht

Mehrere Tage lang durften wir sie beobachten. Es sind Situationen wie diese, in denen ich die moderne Technik so sehr schätze: Bei ISO-Werten jenseits der 3.200 spielen die modernen Kameras ihre Stärken voll aus. Die hier gezeigten Bilder entstanden bei ISO 6.400. Wer hier Rauschen erkennt oder den Detailverlust bemängelt, der hat meines erachtens die Naturfotografie noch nicht richtig verstanden. Es ist einfach großartig, eine Sumpfohreule mit der heutigen Technik in der Abenddämmerung in einer Qualität wie dieser ablichten zu können.

Sumpfohreulen ziehen mitunter weit umher, und so war das kurze Stelldichein „unserer“ Sumpfohreule leider bereits nach einigen Tagen wieder vorüber. Mir gefällt die Vorstellung, dass sie nun an einem anderen Ort, vielleicht einige hundert Kilometer entfernt, erneut ein ruhiges Plätzchen gefunden hat. Und sich nun andere an diesem interessanten Tier bei einem Abendspaziergang erfreuen können.

DE_D7667_klein

Advertisements