Röhrende Hirsche, Greifvögel, Luchse & Co

November 19, 2011

Unterwegs im Wildpark Schloss Tambach

Wenn im Herbst das Röhren der Rothirsche in der Nähe von Coburg weithin schallt, kann sich der Naturfotograf sicher sein: Im Wildpark Schloss Tambach hat die Brunft der imposanten Geweihträger begonnen. Noch bis weit in den November hinein kann das Schauspiel beobachtet werden, wenn mehrere kapitale Hirsche ihre Kräfte messen. In den frühen Morgen- oder den späten Abendstunden ergeben sich besonders interessante Motive, wenn die stolzen Tiere durch mystische Nebelschwaden ziehen.

Doch nicht nur Hirsche hat der Park zu bieten. Auch Luchse, Wölfe, Fischotter, Wildkatzen und viele Arten mehr finden sich auf den rund 50 ha des Wildparks. Vor der beeindruckenden Kulisse des Schlosses sind immer wieder bewegende Begegnungen zwischen Mensch und Tier zu beobachten.

Als letztes „Highlight“ des Parks sind noch die Greifvögel samt Greifvogelshow zu erwähnen. Hier ergeben sich schöne Möglichkeiten für interessante Portraitaufnahmen von Habicht, Weißkopfseeadler, Schneegeier und vielen mehr.

Viel Spaß beim „Spaziergang“ durch den Wildpark Schloss Tambach in der heutigen Galerie!

Advertisements