Vällkommen till Härjedalen!

Schweden. 9,5 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 450.000 km2 – das sind etwa 21 Einwohner pro Quadratkilometer (zum Vergleich: in Deutschland sind es 229). In Härjedalen, einer Provinz in Nordschweden, sind es nochmals deutlich weniger. Die Bevölkerungs“dichte“ wird hier mit einem Einwohner je Quadratkilometer angegeben – und damit leben hier statistisch mehr Wildtiere als Menschen. Die Wahrscheinlichkeit, in dieser Region auf einer Wanderung einem Elch, Rentier oder Bären über den Weg zu laufen, ist somit größer als einem Menschen zu begegnen…

Die Serie über das herrliche Schweden möchte ich heute mit einer Bildergalerie beginnen, welche erste Eindrücke in die schwedische Tierwelt bietet: Rentiere, Elche, Schnee- und Auerhühner stehen auf dem Programm. Viel Spaß!

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: