Zoobesuch der Wilhelma

Mai 27, 2011

Inmitten der Schwabenhauptstadt, direkt am Necker gelegen finden wir ihn: Den Zoo „Wilhelma“ in Stuttgart. Zu seinen besonderen Attraktionen zählen zweifelsohne die vielen großen überdachten Bereiche: Das Amazonienhaus, das Insektarium, verschiedene Gewächshäuser oder das großzügig angelegte Aquarium.

Außerhalb dieser großen Häuser bietet der Zoo mit etwa 1.000 Tierarten eigentlich alles, was das Tiergartenherz begehrt. Einzig die Schönheit einiger Anlagen weist durchaus Verbesserungspotentiale auf. So befindet sich gerade eine gänzlich neu gestaltete Menschenaffenanlage im Aufbau, auf deren Fertigstellung der Besucher gespannt sein darf!

Und auch „am Wegesrand“ hält der Park einige Attraktionen bereit: Stolze Pfauen, meist auf leicht erhobenen Plätzen, und raffgierige Graureiher, die den Pinguinen bei deren Fütterung die Beute streitig machen. Fazit: Ein Besuch des Tierparks Wilhelma ist in jedem Fall einen Tagesausflug wert. Und wer gerade nicht die Zeit dafür findet, der kann sich vielleicht zumindest an meiner neuen Bildergalerie erfreuen: Hier entlang oder durch Klicken auf das Foto!

Advertisements

Einblicke in das Familienleben einer Schwanenfamilie

Mai 20, 2011

Wer in diesen Tagen einen Schwan erblickt, der sollte genauer hinsehen. Vielleicht ist der stolze, große Vogel nicht allein unterwegs… denn mancherorts sind nun die Jungen geschlüpft. Ob an Land oder bei Schwimmübungen im See, die gesamte Familie bietet stets einen herrlichen Anblick.

Wenn der Schwan seine Flügel ausbreitet, wird seine Stärke offenkundig: Mit einer Spannweite bis zu 2,40 Meter gehört der Höckerschwan zu unseren größten Vögeln – so groß wie ein Seeadler…

So eindrucksvoll die Einblicke in das Familienleben der Schwäne auch sind, die sie uns Menschen oft bereitwillig gewähren, sollten wir doch stets ihre Grenzen respektieren. Wenn einer der Elternteile schützend zwischen die Familie und den menschlichen Beobachter schwimmt, dazu womöglich durch Fauchen seinen Unmut kundtut, spätestens dann sollten wir der Familie ihre gewünschte Ruhe gönnen. Und den Schwanenweiher mit einem lächelnden Auge verlassen, in der Freude, fantastische Einblicke  in das Familienleben der Schwäne erlebt zu haben.

Zur Bildreportage: Durch Klicken auf das Foto. Viel Spaß!


Ein Tag mit den Braunbären im Bayerischen Wald

Mai 13, 2011

Sie sind eines der lohnenswertesten Ziele im Tierfreigelände des Bayerischen Waldes: Die Braunbären. Zusammen mit meinem Freund und Fotografenkollegen Sven verbrachte ich einen Tag bei ihnen. Da der Park keine Öffnungsbeschränkungen hat, sind Erlebnisse auch in den für den Fotografen interessanten frühen Morgen- bzw. späten Abendstunden möglich.

Vom Säugen der mittlerweile 15 Monate alten Jungtiere, über das Erklimmen von Bäumen bis hin zu wilden Hetzjagden und kleinen Rangeleien an Land und im Wasser bietet ein Tag der Braunbären viele lohnenswerte Foto-Motive. Zur kompletten Bildreportage gelangt ihr durch Klicken auf das Foto. Viel Spaß!